Berichte

Entdeckungen in der neuen Einheitsübersetzung - Vortragsabend in Wattwil

Nachdem mit dem Beginn des neuen Lesejahres am 1.Advent 2018 die Texte der überarbeiteten Einheitsübersetzung in der Liturgie eingef¨hrt werden, rückt die im Dezember 2016 erschienene revidierte Einheitsübersetzung der Bibel vielerorts wiederholt in den Fokus. So kamen am 20. September die Verantwortlichen für Bibelpastoral in den Seelsorgeeinheiten und alle Interessierten aus den Pastoralteams des Dekanats Wattwil zum Vortrags- und Gesprächsabend zusammen, um unter dem Thema "Von Gott erzählen mit neuen Wörtern - Entdeckungen in der neuen Einheitsübersetzung" einen Einblick in "das Neue" zu erlangen. In einem ersten Teil wurden von Isabelle Müller-Stewens und Dr. Bernd Ruhe der Weg hin zur revidierten Einheitsübersetzung beleuchtet und exegetische sowie theologische Gründe für die Revision der Einheitsübersetzung von 1980 erläutert. Im zweiten Teil ging es konkret um die Überarbeitung der Einheitsübersetzung. Verschiedene sprachliche Neuerungen bei der Übertragung ins Deutsche wurden aufgezeigt und die Beeinflussung der Leser durch einzelne Worte bzw. Formulierung anhand der Zwischenüberschriften verdeutlicht. Anschliessend waren alle eingeladen, einige Texte im Lesen und Hören zu vergleichen. Obwohl es auf den ersten Blick jeweils nur Kleinigkeiten zu sein scheinen, welche in der revidierten Einheitsübersetzung anders sind, wurde an diesem Abend sehr bald deutlich: Durch die vielen Kleinigkeiten entsteht ein neues "Gesamtbild Bibel", der Klang ist ein anderer und das Hören der Texte kann zu einem neuen Erlebnis werden.

Bild 100: Der Vorstand auf dem Kirchentag

SKB Schweiz - Deutschland - Österreich auf dem Bodenseekirchentag in Konstanz

Anlässlich des Jubiläums "600 Jahre Konstanzer Konzil" fand am letzten Juniwochenende 2016 der Bodenseekirchentag in Konstanz statt. Auf dem "Markt der Möglichkeiten" am Samstag, 25. Juni, präsentierten sich auch die katholischen Bibelwerke der Bodenseeländer mit einem gemeinsamen Stand. Neben den bekannten Zeitschriften des Bibelwerks konnten wir interessierte Teilnehmer/-innen über unsere Tätigkeiten informieren oder unsere Mithilfe und Mitarbeit bei der Gestaltung bibeltheologischer Themen in den Pfarreien anbieten. Insgesamt war es nicht nur klimatisch ein höchst sonniger Anlass, wieder einmal die Bibel in der Kirche ins Gespräch zu bringen.

Protokoll der Mitgliederversammlung vom 18. März 2017 in St. Gallen

Nach dem spannenden Vortrag zur revidierten Einheitsübersetzung von Detlef Hecking, Leiter der Bibelpastoralen Arbeitsstelle und Sekretär des Schweizerischen katholischen Bibelwerks, führte unser Präsident Alois Schaller durch die kurze Mitgliederversammlung. Er stellte den Diözesanverband kurz vor, erklärte unsere Anliegen, sagte, was wir tun und wo wir zu finden sind: www.bibelwerk-sg.ch, stellte die einzelnen Vorstandsmitglieder kurz vor und liess den Vorstand von den anwesenden Mitgliedern bestätigen. Von den ungefähr 140 Mitgliedern waren ca. ein halbes Dutzend anwesend, sie und alle weiteren gut dreissig Anwesende bestätigten den Vorstand mit einem kräftigen Applaus. Es sind dies: Alois Schaller als Präsident, Rudy Van Kerckhove, Bernd Ruhe, Hannes Steinebrunner, Juliane Schulz und Barbara Fleischmann. Ebenso wurden das Protokoll der letzten Mitgliederversammlung von 2010 und der Jahresbericht 2016 mit Applaus genehmigt. In der obligaten "allgemeinen Umfrage" wünschte niemand das Wort. So konnte Alois Schaller die wohl kürzeste Mitgliederversammlung aller Zeiten nach etwas mehr als 10 Minuten um 16.15 Uhr schliessen. Jona, 21. März 2017 Barbara Fleischmann, Aktuarin